• Hamburger Immobilien - Werte schaffen

Wer in Hamburg “Fuhlsbüttel” sagt, denkt oftmals als erstes an den Flughafen, der tatsächlich rund 2/3 der Fläche des Stadtteils einnimmt. Bei einem Besuch des Stadtteils stellt man fest, dass der Fluglärm aber keineswegs Überhand nimmt. Das liegt daran, dass Fuhlsbüttel trotz der Nähe zum Airport – anders als Langenhorn oder Niendorf – nicht unmittelbar in einer der 4 Einflugschneisen des Fluhafens liegt, sondern großteils in dem Winkel dazwischen. Wer den Kern des Stadtteils rund um den Erdkampsweg besucht, erlebt jedenfalls einen äußerst lebendigen und attraktiven Teil Hamburgs. Richtung Alster liegen hochwertige Häuser, die beim Verkauf in den vergangenen Jahren weiter an Wert zugelegt haben.

Siedlungsstruktur und Bebauung

Den Westen des Stadtteils bis zur B433 belegt der Hamburger Flughafen. Östlich der B433 liegen die Wohnbereiche von Fuhlsbüttel. Sie lassen sich gut anhand der zentralen Straßen beschreiben. An der Alsterkrugchaussee und Langenhorner Chaussee liegen eher einfache Mehrfamilienhäuser, die häufig Gewerbeflächen in den Erdgeschossen aufweisen. Zwischen Erdkampsweg und Röntgenstraße spielt sich das quirlige Alltagsleben des Stadtteils ab. Auch diese Straßen sind in der Regel von Mehrfamilienhäusern höherer Ausstattung geprägt. Nordöstlich vom Erdkampsweg liegen Straßen, die häufig mit hochwertigen Einzelhäusern bebaut sind. Eine besondere Stellung nehmen Wachholderweg, Lupinenkamp und Farnstraße ein, die teilweise mit herrschaftlichen und architektonisch wertvollen Villen bebaut sind. Darunter sind wahre architektonische “Schmuckstücke” – glücklich, wer deren Eigentümer ist und noch glücklicher, wer solch ein Haus zum Kauf angeboten bekommt.

Verkehrsanbindung

Durch den Staddteil Fuhlsbüttel läuft die U-Bahnlinie U1. Eine der drei Stationen “Klein-Borstel”, “Fuhlsbüttel” und “Fuhlsbüttel-Nord” ist von fast allen Wohnbereichen des Stadtteils aus zu Fuß erreichbar. Der Flughafen hat außerdem seit einigen Jahren eine direkte Anbindung an die S-Bahnlinie S1.

Einkaufsmöglichkeiten

Am Erdkampsweg hat sich in den vergangenen Jahren eine sehr lebendige und attraktive Einzelhandels-Szene erhalten und weiterentwickelt. Dazu kommen zahlreiche Geschäfte an der Alsterkrugchaussee. Es gibt wirklich alle Angebote des täglichen Bedarfs und zusätzlich gastronomische Optionen. Dabei stechen einige Cafés und Restaurants besonders heraus. Sowohl das “Café Luise” am Erdkampsweg als auch “Das Kaffeehaus” am Woermannsweg sind für ihre gemütlich-sympathische Atmosphäre und köstlichen Backwaren über den Stadtteil hinaus bekannt. Am Sonntagmorgen bildet sich vorm Café und Bäckerei Luise oftmals eine Schlange, in die sich viele Kunden aus benachbarten Stadtteilen einreihen.

Eine kulinarische Perle ist das kleine, aber feine Restaurant “Alsterpark” mit gehobenem Anspruch. Im Sommer lädt die schöne Terrasse am Wasser dazu ein, einen Abend zu zweit oder mit Freunden bei gutem Essen und einem Glas Wein zu verbringen. Einen schönen Saal für Familienfeiern bietet das “Landhaus Fuhlsbüttel” an der Ecke Erdkampsweg/Brombeerweg. Am Flughafen gibt es diverse Hotels bekannter Ketten wie zum Beispiel das große “Radisson Blu“.

Schulen und Kindergärten

Der Stadtteil Fuhlsbüttel bietet attraktive Schulen für alle Altersgruppen. Weit über den Stadtteil hinaus bekannt ist das große und renommierte “Albert-Schweitzer-Gymnasium” an der U-Bahnhaltestelle “Klein-Borstel”. Besonderen Zulauf haben die seit mehreren Jahrzehnten etablierten Orchester- und Chorklassen der Schule. Ein gutes Renommee weist auch das etwas kleinere und familiär wirkende “Gymnasium Alstertal” auf, das sich in einem architektonisch eleganten und denkmalgeschützten Rotklinkergebäude im nödlichen Teil des Erdkampswegs befindet und zuletzt um diverse Anbauten erweitert wurde.

Für Grundschüler stehen sowohl die dreizügige “Ohkamp Grundschule” als auch die noch etwas größere Bezirksgrundschule “Schule Ratsmühlendamm

Freizeitmöglichkeiten

Fuhlsbüttel bietet seinen Bewohnern einige äußerst attraktive Grünflächen. Am wichtigsten ist natürlich der “Teetzpark” im Grünzug des bekannten Flüßchens im Hamburger Norden. In dem Park befindet sich der große Abenteuer-Spielplatz “Alstertal”, den Kinder aus der gesamten Umgebung lieben und der auch ein kleines Café für Kaffee und Kuchen und eine Grillmöglichkeit aufweist. Südlich an den “Teetzpark” schließt sich der Alster-Mühlenteich an. Am dortigen Restaurant und Café “Zur Ratsmühle” können Tretboote und Kanus geliehen werden, um den Teich und die Alster flußaufwärts zu erkunden. Richtung Süden versperrt die historisch bedeutsame “Fuhlsbütteler Schleuse” zumindest den Tretbooten die Weiterfahrt. Besondere Erwähnung verdient außerdem der schöne “Wacholderpark” am gleichnamigen Wacholderweg mit seinen Laubengängen.

Wer Sport mag, wird sich unter anderem beim “Oberalster Verein für Wassersport” und natürlich beim bekannten Sportverein “SCALA” wohlfühlen.

Ihr Partner beim Haus verkaufen in Fuhlsbüttel

Wir sind als Immobilienmakler auf den Stadtteil Fühlsbüttel spezialisiert und beraten Sie gern beim Verkauf Ihres Hauses. Vielleicht werfen Sie zunächst einen Blick auf unsere FAQ zum Immobilien verkaufen? Bei Fragen rufen Sie uns gern jederzeit an unter 040 / 8797 5446 oder 0171 / 545 6338.

Weitere informative Stadtteil-Porträts bieten wir Ihnen zu: