Immobilienmakler: Unsere Corona Hygiene-Regeln bei Besichtigungen

Corona-Krise betrifft auch den Kauf und Verkauf von Immobilien in Hamburg
Die Corona-Krise betrifft auch den Kauf und Verkauf von Immobilien in Hamburg. Strenge Hygiene-Regeln sorgen dafür, dass Einzel-Termine weiter möglich sind.

Auch während der Corona-Krise sollte der Kauf und Verkauf von Immobilien in Hamburg ebenso weiter möglich sein wie die Vermietung von Wohnungen und Häusern. Dies wird gewährleistet durch die Einhaltung von strengen Hygiene-Richtlinien, die auch für unsere Arbeit täglich maßgeblich sind:

  • Der Austausch zwischen Anbietern, Interessenten und uns findet so weit wie möglich per Telefon und Videokonferenzen statt. Wir nutzen für Videokonferenzen das Tool “Zoom”. Anfängliche Bedenken wegen Datenschutzmängeln wurden vom Anbieter dieser Software durch diverse Updates weitgehend ausgeräumt.
  • Sofern Sie noch nie eine Videokonferenz verwendet haben, geben wir Ihnen vorab eine Schritt-für-Schritt-Einführung. Sie benötigen dafür lediglich ein Smartphone (ähnlich wie bei WhatsApp) oder einen PC mit Kamera und Lautsprechern. Wichtig ist, dass Ihr Internet-Browser aktuell ist (z.B. Microsoft Edge, Firefox, Google Chrome oder Apple Safari, jeweils neueste Updates installiert).
  • Wenn Sie eine Immobilie über uns verkaufen, besuchen wir Ihr Haus oder Ihre Wohnung, um die Verkaufsdaten aufzunehmen und Fotos zu erstellen. Dabei wahren wir natürlich einen Mindestabstand zu allen Personen. Wie verwenden Mundschutz und Handschuhe und desinfizieren sämtliche Flächen und Türgriffe, die wir berühren. Nach dem Termin wird gründlich gelüftet.
  • Besichtigungen finden unter denselben Rahmenbedingungen statt. Dabei reduzieren wir die Zahl von Besichtigungen soweit wie möglich und bieten sie nur vorher geprüften ausgewählten Interessenten an. Auch die Interessenten tragen Handschuhe und Mundschutz in der Immobilie. Sie werden gebeten, in der Immobilie nichts zu berühren. Türen öffnen und schließen nur wir. Zusätzliche Vorgaben der Eigentümer werden soweit wie möglich eingehalten. Nach einer Besichtigung lüften wir die Immobilie und desinfizieren alle berührten Flächen.
  • Notartermine sind in Hamburg trotz Corona weiter möglich. Auch hier sind strenge Hygiene-Vorgaben einzuhalten, wenn die Beteiligten zur Unterschrift des Kaufvertrags zusammenkommen. Eine digitale Unterschrift (wie unter anderem vom Maklerverband IVD gefordert) ist bis heute nicht möglich.

Wie wir die Hygiene-Maßnahmen bei Besichtigungen gewährleisten, zeigen wir Ihnen in folgendem Beitrag aus unserem Immobilien Video Podcast:

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit Einhaltung dieser strengen Hygiene-Maßnahmen ein gutes Gefühl geben können, dass der Verkauf und Kauf einer Immobilie trotz der Corona-Krise weiter ohne relevante gesundheitliche Risiken möglich sind.

Scroll to Top