Gute Fotos für Exposé Haus in Hamburg verkaufen

Machen Sie perfekte Fotos von Ihrem Haus

Dieses Gefühl kennen Sie garantiert. Sie betrachten ein Foto und Ihr Kopf fängt spontan an zu träumen…

In unserem Fall: Sie sitzen im lichtdurchfluteten Wohnzimmer Ihres Hauses, lesen gemütlich ein Buch und trinken dazu einen köstlich duftenden Kaffee. Die Kinder spielen fröhlich miteinander im herrlich blühenden, sonnigen Garten. Kopfkino! Genau darum geht es bei den Fotos für Ihre Immobilie. Verzaubern Sie Ihre Interessenten und lassen Sie die schönsten Vorstellungen von Ihrem Haus vor ihrem geistigen Auge entstehen. Seien Sie zu 100% versichert: Wenn ein derart positiv eingestellter Interessent mit Ihnen Ihr Haus besichtigt, wird er sich anders verhalten, als wenn er einen eher skeptischen ersten Eindruck mitbringt. Es sind Welten! Und das wird sich vorteilhaft auf den für Sie erzielbaren Preis für Ihre Immobilie auswirken.

Es gibt 3 einfache Grundregeln, die Sie beim Anfertigen von Fotos oder Videos für Ihr Haus oder Ihre Wohnung berücksichtigen sollten (neben 1000 Details…):

  1. Fertigen Sie die Bilder oder Videos mit einer hochwertigen Kamera-Ausrüstung an
  2. Räumen Sie auf und zwar so perfekt, wie selten zuvor in Ihrem Leben
  3. Und am wichtigsten: Machen Sie die Bilder unbedingt bei Sonnenschein

Die richtige Kamera und mehr

Viele Menschen besitzen heutzutage hochwertige Digitalkameras und womöglich gehören Sie auch dazu. Das ist schon mal eine gute Voraussetzung. Für hochwertige Innenaufnahmen benötigen Sie nun noch zwei Ergänzungen: ein Weitwinkelobjektiv mit ausreichend kurzer Brennweite und – besonders wichtig – einen oder besser mehrere Aufsteckblitze. Das Objekt mit der kurzen Brennweite benötigen Sie, um die Räume möglichst vollständig abzulichten. Der Aufsteckblitz ermöglicht es Ihnen, indirekt zu blitzen, also das Licht gegen die Decke oder eine Wand zu richten. Das erzeugt ein gleichmäßiges und natürliches Licht. Noch besser: Sie nutzen 2 solcher Blitze und setzen sie “entfesselt” ein. Das bedeutet, dass Sie die Blitze beliebig im Raum verteilen und sie gemeinsam mit der Kamera auslösen. Das passiert in der Regel über eine Funkverbindung. In Verbindung mit der guten Lichtempfindlichkeit moderner Kameras können Sie Räume so gut belichten und auch bei Sonne gegen die Fenster fotografieren. Noch bessere Bilder von Räumen können Sie erzielen, wenn Sie ein Stativ einsetzen und so eine maximale Schärfentiefe erreichen. Weitere Hinweise und Beispiele zum Belichten von Immobilien-Fotos finden Sie in diesem Extra-Beitrag.

Jetzt aber mal richtig aufräumen

Nur in seltenen Fällen kann ein Haus oder eine Wohnung für den Verkauf in vollständig leerem Zustand fotografiert werden. Ist das Haus noch möbliert und bewohnt, gilt es aufzuräumen. Und damit ist nicht gemeint, nur die alltägliche Unordnung zu beseitigen. Nein, schaffen Sie richtig Ordnung. Räumen Sie am besten alle sichtbaren Bereiche leer und dekorieren Sie sie anschließend neu. Profis nennen das “House Staging”. Perfektionieren Sie den Look mit frischen Blumen, ordentlich bezogenen Betten und sauber blitzender Badkeramik. Es lohnt sich!

Lass die Sonne rein

Wenn Sie irgendwie die Möglichkeit haben, nehmen Sie die Bilder unbedingt bei Sonnenschein auf. Vermeiden Sie Winterzeiten für Außenaufnahmen. Es sieht einfach trüb aus und das trübt Ihre Verkaufschancen. Wenn Sie Ihr Haus im Winter verkaufen wollen, machen Sie die Aufnahmen schon im Sommer zuvor. Dass mehrere Monate zwischen dem Aufnahmezeitpunkt der Fotos und dem Verkauf liegen, ist in der Regel nicht von Bedeutung. Ein finsterer Wintertag dafür umso mehr.

In die Luft gehen

Ein neuer Trend bei Immobilien-Anzeigen sind Luft-Aufnahmen, die das Gebäude und Grundstück aus der Luft zeigen. Diese Bilder oder Videos werden mit Kameradrohnen angefertigt, sofern es vor Ort rechtlich zulässig ist. Wir bieten diesen besonderen Service für unsere Kunden an und erstellen für Sie exklusive Drohnen-Videos von Ihrer Immobilie. Weitere Trends sind 360° bzw. Panorama-Aufnahmen, die mit speziellen Kameras bzw. mithilfe von Stativen im Innern des Hauses aufgenommen werden.

Wenn wir für Sie tätig werden, kümmern wir uns in Zusammenarbeit mit Ihnen um die Fotos und Videos für das Verkaufsexposé für Ihr Haus oder Ihre Wohnung. Wir verfügen über die erforderliche Ausrüstung und haben jahrelange Erfahrung im Anfertigen optimaler Fotos und Videos innen und außen. Wir setzen Ihr Objekt perfekt in Szene.

Mit welcher Ausrüstung wir die Fotos und Videos für Sie anfertigen, können Sie hier nachlesen:

  • Canon EOS 7d Mark II
  • Canon Zoom-Objektiv 18-135mm
  • Canon Zoom-Weitwinkelobjektiv 10-18mm
  • 2x Canon Blitz Speedlite 580EX
  • Stative von Manfrotto

Für die Drohnenaufnahmen kommt eine Kameradrohe vom Typ DJI Mavic Air 2 zum Einsatz, ordnungsgemäß gekennzeichnet und haftpflichtversichert.

Foto: Coypright Fotolia

Scroll to Top