• Hamburger Immobilien - Werte schaffen

Um einen maßstabsgetreuen und korrekten Lageplan für ein Bauvorhaben zu erstellen, benötigt der Planer bzw. Architekt einen Grenznachweis. In diesem Nachweis – auch Vermarkungs- und Maßbescheinigung genannt – teilt das örtliche Vermessungsamt dem Interessenten die Maße von Grenzpunkt zu Grenzpunkt des betreffenden Grundstücks mit.

In Hamburg kann diese Grenzinformation durch fachkundige Personen, zum Beispiel Vermesser, kostenpflichtig über das Onlinebestellportal des Landesbetriebs Geoinformation und Vermessung bezogen werden. Ein PDF-Antrag ist auch verfügbar. Eine Bestellung ist nur nach voriger telefonischer Rücksprache mit dem Vermessungsamt möglich. Die Aukunft ist recht teuer. Rund 250 Euro sind für ein typisches Grundstück mit max. 5 Grenzpunkten für die Vermarkungs- und Maßbescheinigung fällig.