Courtage

Als Courtage wird die Vergütung des Maklers bei einem Immobiliengeschäft bezeichnet. Es gibt keine gesetzliche Höhe über die Höhe der Provision, weshalb sie sich nach der regionalen Üblichkeit richtet. In Hamburg beträgt die Maklervergütung bei Immobilienkäufen 6,25% des beurkundeten Preises inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19%. Der Makler erhält also eine Vergütung von netto 5,25%. In Hamburg wird die Maklerprovision bei privaten Immobilienkäufen üblicherweise vom Käufer getragen. Bei Vermietungen gilt das “Bestellerprinzip”. Weitere Angaben finden sich in dem Beitrag “Maklervertrag” in diesem Lexikon. Die Begriffe Courtage und Provision werden bei Immobiliengeschäften üblicherweise synonym verwendet.

Scroll to Top