• Hamburger Immobilien - Werte schaffen

Die Flurkarte wird vom örtlichen Katasteramt geführt und stellt alle Liegenschaften im Zuständigkeitsbereich maßstäblich dar. Moderne Begriffe für die Flurkarte sind Liegenschaftskarte oder Katasterkarte. Sie bildet mit ihrem Nachweis von Lage und Abgrenzung die amtliche Kartengrundlage des Grundbuchs und ist damit Grundlage für die Sicherung von Grund und Boden.

Die Abfrage der Flurkarte erfolgt heute über die ALKIS-Auskunft (ALKIS = Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem), die in Hamburg über das Portal Geoinformation Vermessung zur Verfügung gestellt wird. Der Auszug kostet aktuell 28,30 Euro inkl. 19% Mehrwertsteuer und kann nach dem Kauf als PDF-Datei direkt heruntergeladen werden. Eine Anleitung als PDF-Datei findet sich hier.

Ergändend zur Flurkarte kann ein Flurstücks-/Eigentümernachweis bestellt werden. Auf diesem sind neben der Flurstückslage auch die Fläche sowie Angaben zur Fundstelle im Grundbuch sowie zu den Eigentümern genannt.